Juliane Rudloff studierte Osteuropastudien mit den Schwerpunkten Politik und Kultur, Germanistik und Publizistik an der Freien Universität Berlin sowie Baltic Studies und Transition Studies an der Universität Tartu, Estland.

Von 2009 bis 2012 arbeitete sie als Referentin für Modellprojekte und demografischen Wandel beim Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer. Sie war dort u. a. für die Konzeption der Kongressreihe „Frauen machen Neue Länder“ sowie für die Entwicklung und Beauftragung von fach- und institutionenübergreifenden Modellprojekten zuständig. Sie arbeitete am Handlungskonzept zur Sicherung der Infrastruktur in ländlichen Räumen mit und initiierte ein Gutachten für die Rahmenbedingungen von kreativem Wandel sowie ein Beteiligungsprojekt zur Dorfentwicklung.

Ihr Anliegen ist es, Bürgerinnen und Verwaltung einander näher zu bringen, die institutionellen Rahmenbedingungen für gesellschaftlichen Wandel zu verbessern sowie die dafür notwendigen inneren und persönlichen Voraussetzungen zu entwickeln.

Seit März 2014 ist Juliane Rudloff als freie Mitarbeiterin bei VisioninForm tätig und hat u. a. das Projekt StadtTeilAuto und die Bürgerbeteiligungsreihe zum Innenstadtverkehrskonzept in Potsdam mit betreut. Sie bringt Erfahrungen in Strategie- und Projektentwicklung an der Schnittstelle von Politik, Verwaltung, Bürgerinnen und Experten sowie Texterstellung, Lektorat und Veranstaltungsorganisation mit.